Rechtsextreme Straßenpolitik gestern und heute

19. September 2011

Aus der Veranstaltungsreihe „Rechtsextreme Lebenswelten“

Montag, 28.11.2011, 19:00 Uhr
Bergische VHS, VHS Forum, Mummstraße 10, Solingen

Fabian Virchow von der Fachhochschule Düsseldorf zieht eine Zwischenbilanz rechtsextremer Demonstrationspolitik
Seit circa zehn Jahren hat sich die Zahl der Versammlungen auf einem konstant hohen Niveau eingependelt. Den meisten Anklang fanden dabei Demonstrationen mit NS-verherrlichenden und globalisierungskritischen Mottos.
Rechtsextreme kopieren dabei immer erfolgreicher klassisch „linke“ Themengebiete, wie z.B. mit dem „nationalen Antikriegstag“, um öffentlich Aufmerksamkeit zu erlangen. Die Hauptfunktion von Aufmärschen besteht darin, ein szeneimmanentes Gemeinschaftsgefühl durch öffentliche Selbstdarstellung zu schaffen.

Referent: Prof. Dr. Fabian Virchow, Leitung des Forschungsschwerpunktes Rechtsextremismus/Neonazismus
im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Fachhochschule Düsseldorf

Hinweis:
Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien und Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische oder antisemitische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu dieser Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

http://www.solingen-ist-bunt.de/2011/09/rechtsextreme-lebenswelten/“Rech

 

Abgelegt in Termine



Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist eingeschaltet, deshalb könnte Ihr Beitrag etwas später veröffentlicht werden. Sie brauchen Ihren Kommentar nicht mehrmals abzugeben.

Kommentare als RSS-Feed abonnieren